Maßnahmen zu Covid 19

Bedingt durch die aktuelle COVID-19 Situation und den Empfehlungen der Bundessportorganisation für indoor, sowie den Verordnungen unserer Regierung folgend, nehmen wir einige Änderungen im Ablauf unserer Trainings vor:

Gemäß Änderungen der entsprechenden Bundesverordnung vom 23. Oktober 2020 dürfen maximal 6 Sportler (zuzüglich Trainer) in einer Gruppe gemeinsam trainieren.
In Abstimmung zwischen Sport Austria (BSO) und den zuständigen Ministerien ist es allerdings möglich, dass in geeigneten Räumlichkeiten mehrere Gruppen, mit jeweils max. 6 Sportlern, zeitgleich nebeneinander trainieren, wenn sichergestellt ist, dass entsprechende Abstände eingehalten werden und keine Durchmischung dieser Gruppen stattfindet.
Wir werden deshalb mit max. 2 Gruppen in der Glashalle und max. 3 Gruppen im Turnsaal der Volksschule trainieren.

» So gut es die Witterung zulässt, möchten wir Euch bis auf Weiteres ersuchen bereits in der Trainingskleidung und NICHT VOR ENDE DER vorherigen Stunde direkt in den Dojo zu kommen. Die Umkleideräume sind nur im Ausnahmefall und dann einzeln zu benützen.

» Generell ist ab dem Betreten der Räume bis zum Trainingsbeginn bzw. nach Beendigung des Trainings bis zum Verlassen der Räume von allen Personen ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen und so gut es geht, mindestens 1 Meter Abstand einzuhalten.

» Bitte am Montag die Glashalle durch die hintere Doppeltüre einzeln zu betreten und am Donnerstag durch die Doppeltüre der Festhalle direkt in den Saal. Wir werden Euch dort in Empfang nehmen und Administratives mit den Eltern bestmöglich vor dem Eingang abwickeln.

» Bitte vor jedem Training den Gesundheitszustand von Euch/Eurem Kind genauer als sonst zu checken und im Zweifelsfall zuhause zu bleiben.
Von uns wird im Bedarfsfall bei einzelnen berührungslos die Temperatur gemessen. Sollte diese über 37,5 liegen oder eine Erkrankung (z.B. Husten…) erkennbar sein, könnt Ihr im Interesse der anderen NICHT mitzumachen.

» Beim Training für die Little Dragons (Vorschulkinder) ersuchen wir Euch, dass jeweils eine Begleitperson mit dem Kind (bei Geschwistern genügt eine Person) gemeinsam mitmacht. Das muss für Euch nicht zwingend anstrengend sein, es geht hier vielmehr darum so die Kids besser auf Abstand zu halten.
Bei allen anderen Gruppen bitten wir Euch, dass NUR die Trainierenden den Dojo betreten.

» Beachtet kleidungsmäßig, dass wir so gut und so lange es geht, versuchen werden die Räume offen und durchlüftet zu halten.
Verzichtet bitte darauf, einander und uns Trainern die Hände zu schütteln. Wir begrüßen uns mit einer Verbeugung, wie im Training üblich.

» Wir arbeiten mit Kontakt zu Partnern, allerdings mit größerem Abstand zwischen den Paarungen und mit geringstmöglichem Partnerwechsel.
Gruppenspiele lassen wir aktuell weg. Insbesondere die Kids ersuchen wir diszipliniert auf Abstand zu anderen zu bleiben und den Anweisungen der Trainer – noch besser als sonst – zu folgen.

» Trainierende sollen bei Bedarf einzeln aufs WC gehen UND sich jedenfalls danach die Hände mit Seife waschen (sollte auch ohne der aktuellen Situation selbstverständlich sein).

» Trinkpausen erfolgen nicht kollektiv und so gut es geht im zugewiesenen Trainingsbereich.

» Nach dem Training desinfizieren wir gemeinsam die von Euch genutzten Matten und allenfalls genutzte Trainingsutensilien mit von uns gestelltem Material.

» Auch zur Desinfektion von den Händen für zwischendurch bzw. vor und nach dem Training wird Desinfektionsmittel im Eingangsbereich vorhanden sein.

» Nach dem Training ersuchen wir die Trainierenden (groß und klein) den Dojo wieder direkt und unmittelbar zu verlassen und allenfalls von den Eltern hinter (Glashalle) bzw. vor (Volksschule) dem Gebäude in Empfang genommen zu werden.

» Zwischen den Trainings werden wir die Trainingsräume durchlüften.

» SCHNUPPERN: Schnuppereinheiten sind bis auf Weiters nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Einmalig ist dabei das Zusehen der Eltern beim Training gestattet, ansonsten bitten wir die Eltern nicht in den Dojo zu kommen.

» Trainiert wird mit diesen Vorgaben bis auf Weiteres und so lange keine anderen Verordnungen gelten.

» Bei jedem Training wird eine genaue Anwesenheitsliste, mit dem Vermerk wer in welcher Gruppe und mit wem trainiert, geführt. Im Falle einer COVID-19 Infektion werden diese Listen sowie die Kontaktdaten an die zuständigen Behörden ausgehändigt.

» Auf Grund der langen Pause und des damit verbundenen größeren Verletzungsrisikos, sowie der noch nicht absehbaren weiteren COVID-19-bedingten Entwicklung werden wir im Wintersemester 2020/2021 an keinen Wettkämpfen mehr teilnehmen.

» Die nächsten Gürtelprüfungen werden FRÜHESTENS im Sommersemester 2021 stattfinden.